Der Cap Ferret ist einer Stunde von Bordeaux Mérignac Flughafen entfernt.

 

Bordeaux ist mit alle diese Städte verbunden. (eigentlich noch mehr, aber dann wäre die Karte nicht mehr lesbar).

 

Vom Flughafen kann man entweder ein Auto vermieten, oder ein Taxi, ein Uber oder ein Bus usw. nehmen. Wir helfen sie gerne den besten Weg zu finden.

 

Von Paris kommt am besten mit dem Zug bis zu Arcachon, und nimmt dann das Pendelschiff: eine halbe Stunde bis zur Halbinsel, mit dem Leuchtturm nur noch eine Umriss im Abendrot. Das ist der schönste weg, was zu einem Urlaub führt.

Die atlantische Küste ist eigentlich eine lange, gerade Linie, einen einzigen Sandstrand, angelehnt an festen Sanddünen und 200 km lang.

Die ganze Küste? Nein!  das unbeugsamen Fluss Leyre hat sich wiederstrebt, in einem Sumpf zu münden und so die Bucht von Arcachon erschaffen.  In der Mitte ist die Vogelinsel , l'île aux oiseaux.  Vor der Öffnung zum Atlantik steh die Düne du Pilat, die höchste Düne Europas, insbesondere, wenn man es zu Fuß klettert ;-) .

 

Unseren Cap Ferret schließt die Bucht. Rund um die Bucht gibt es Fahrradwege, die Bucht selbst ist großartig für Schwimmen, Kajacken, Segeln und jetzt Stand-Up Paddling.

 

Die Strände am Ozean sind viel wilder. Am Ende der Dünen Wege 100 Meter gehen, und schon hat man den Strand für sich. In den Wellen zu plantschen, ist ein harmlosen Spaß, aber Im Atlantik zu schwimmen ist nicht ungefährlich, auch, oder vielleicht gerade, für den guten Schwimmer. Am besten lernt man die Geheimnisse der Gezeiten, der Wellen und der berüchtigten Baïne durch einen kleinen Surf- oder Bodyboard-Kurs.  Wir können Euch einige gute Lehrer empfehlen. Das ist das Paradies der Kite-Flieger und Surfer

 

Die Gegend bietet viele Exkursionsziele: Bordeaux, die Weingegend von Margaux bis Sauternes, Arcachon, die Dune du Pila... Alles ist innerhalb zwei Stunden zu erreichen.